Abdichten und Verkleben von Filterrahmen

 

Die hier vorgestellten Referenzmaterialien sind bei führenden Herstellern von HVAC-Anlagen und Luftfiltern jahrelang bewährt im Einsatz. Für das Abdichten der Filterrahmen bieten wir Ihnen unsere 2-Komponenten Polyurethandichtungsschäume FERMAPOR K31 und für das Verkleben der Filterpakete in den Filterrahmen die Kleb- dichtstoffe FERMADUR zu Auswahl. Wenn immer möglich können wir unsere Materialsysteme auch Ihren spezifischen Anforderungen anpassen.

Einflussfaktoren der Dichtungsschäume sind dabei z. B. die Topfzeit bis zum Beginn des Aufschäumens, die Aushärtezeit wie auch die Viskosität, Härte und Haftungseigenschaft.

Durch die gemischtzellige Schaumstruktur sind die Schließkräfte beim Verbauen der Schaum- dichtung gering. Beim Einbau des Luftfilters in der Klimaanlage sorgt das Nut- / Federprinzip für die feste Verbindung von Schaum- dichtung des Filterrahmens zum Gegenstück.

Damit verhindert die Abdichtung, dass die von außen angesaugte Luft nicht ungefiltert am Filter vorbeiströmt.

Das sehr gute Rückstellverhalten der FERMAPOR K31 Polyurethan- schaumdichtung ermöglicht einen wiederholten Ein- und Ausbau der Luftfilter von Klimaanlagen zu Wartungszwecken und eine erneute Verpressung der Schaumstruktur bei gleichbeliebender Dichtwirkung (geprüft nach DIN EN 1856).

Neben den kompakten Materialsystemen bieten wir für das Verkleben der Filterpakete in den Filterrahmen auch geschäumte Filterkleber der FERMADUR Produktfamilie mit einer geringeren Dichte an.

 

Maßgeschneiderte Lösungen für das Abdichten und Verkleben der Filterrahmen

 

Wir entwickeln individuell für Ihre spezifischen Anforderungen

Das geringere Gewicht sorgt für ein leichteres und damit einfacheres Teile- handling sowie für eine deutliche Reduzierung der Klebstoffmenge pro Filter und somit Kosteneinsparungen.

Die Anforderungen an eine qualitativ hochwertige Filterverklebung sind weiterhin erfüllt.

Die guten Fließeigenschaften der FERMADUR Klebdichtstoffe sorgen für einen vollflächigen Klebeauftrag zu den Innenseiten des Filterrahmens und dem Filterpaket. Das im Filterrahmen platzierte Filterpaket wird so nach allen Seiten optimal verklebt und abgedichtet.

Die Aushärtung von Schaum und Kleber erfolgen bei Raumtemperatur, so dass die Kosten für einen Temperofen, der bei anderen Verfahren zum Einsatz kommen muss, eingespart werden kann

 

Die verschiedenen Reaktionsphasen des Dichtungsschaums in der zeitlichen Abfolge

 

Referenzmaterial

    Abdichtung von 
Filterrahmen
Verklebung von
Filterrahmen
    FERMAPOR K31-A-3030-1-MX        FERMADUR A-45D05-1-W-CT
    FERMAPOR K31-B-N  FERMADUR-B-N
MV   6 : 1 4,5:1
Topfzeit   35 Sek 27 Sek
Klebfreizeit   5 Min 1,5
Mittelere Viskosität A-K   33.000 mPas 5.500 mPas
Dichte Schaum   0,20 g/cm³ 1,38 g/cm³
Härte (Shore 00)   26 40 (Shore A)
Temperaturbeständigkeit   von -40 bis + 80 °C von -40 bis + 80 °C

Zusätzlich zu den Referenzprodukten entwickeln wir Materialsysteme entsprechend Ihren individuellen Anforderungen.

 

Wartungsfreundliche Prozesse

Die sehr gute Rückstellfähigkeit der Schaumdichtung erlaubt zu Wartungszwecken ein wiederholtes Ausbauen des Filters, ohne dass die Dichtigkeit nachlässt. 

 

Querschnitt Polyurethanschaumraupe unverpresst

 

Querschnitt Polyurethanschaumraupe zu 50% verpresst

Misch- und Dosieranlage DM S03 mit 3-Achs-Linearroboter für das Abdichten und Verkleben von Filterrahmen

 

Flexibel und vollautomatisch –
ganz nach Ihren Anforderungen

Die hier abgebildete Referenzkonfiguration für das Abdichten von Filterrahmen mit Polyurethanschaum und das Verkleben der

Filterpakete in den Filterrahmen mit Klebdichtstoff besteht aus der Misch- und Dosieranlage DM 503 mit einem 3-Achs-Linearroboter und dem Wechseltisch WT 2-LEVEL. Die Teilebearbeitung erfolgt auf den in zwei Ebenen übereinander liegenden Aufnahmeplatten im kontinuierlichen Pendelbetrieb. Alternativ hierzu können wir den Wechseltisch WT 1-LEVEL mit zwei Aufnahmeplatten in einer Ebene anbieten.

Der eingesetzte hocheffiziente 3-Achs-Linearroboter LR-HE plus oder alternativ der hochdynamische LR-HD sorgen für die wiederhol- genaue Führung des Präzisionsmischkopfs MK 800 PRO über dem Bauteil. Hierbei werden die Dichtungsschäume FERMAPOR K31 konturgenau und mit hoher Dosiergenauigkeit auf die vor- programmierte Kontur des Filterrahmens vollautomatisch auf- getragen. Nach dem Dosierumlauf schließt die Kopplungsstelle der Schaumdichtung nahtlos ab und ist somit fast unsichtbar. Das applizierte Material schäumt um das mehrfache seines Volumens auf und bildet bei Raumtemperatur eine elastische Weichschaum- dichtung in der gewünschten Schaumhärte

 

 

 

 

Die 2-Komponenten Klebdichtstoffe FERMADUR werden über den Mischkopf auf die Innenseiten des Filterrahmens prozess- sicher aufgetragen. Es entsteht, zusätzlich durch die guten Fließ- eigenschaften von FERMADUR, ein vollflächiger Klebeauftrag.

So wird das Filterpaket nach allen Seiten im Rahmen optimal verklebt und abgedichtet. Unsere ausfallsicheren Misch- und Dosieranlagen lassen sich auch ohne großen Schulungsaufwand einfach und intuitiv bedienen.

Durch die automatische Aufzeichnung der Dosierprogrammdaten sind für den Maschinenbediener bei laufender Produktion alle Prozessdaten über das CONTROL 2 Bedienpanel nachvollziehbar und auswertbar. Bei allen Lösungen liegt unser Hauptaugenmerk auf einer höchstzuverlässigen Anlagentechnik, minimierten Wartungs- zeiten und einer gleichbleibenden Dosierqualität. Als Prozessexperte unterstützen wir Sie mit einer maßgeschneiderten Beratung für die Automatisierung Ihrer Fertigungsprozesse.