Abdichtung von pulverbeschichteten Schaltschränken

 

Für das nahtlose Abdichten der Plattenwärmetauscher werden 2-Komponenten Silikonelastomere mit hoher Temperatur- beständigkeit eingesetzt und mit dem Roboter gesteuerten Mischkopf der Misch- und Dosieranlage DM 502 von Henkel vollautomatisch aufgetragen.

Die Silikonelastomere erreichen auf den Edelstahloberflächen der Wärmetauscherplatten in der Regel eine gute Haftung. Zusätzlich kann durch Vorbehandlung mit Primern, Plasma oder Beflammung die Haftung verbessert werden.

 

 

2-Komponenten Silikonelastomere für Ihre spezifischen Anforderungen

 

Die eingesetzten 2-Komponenten Silikonelastomere haben in der Regel bei entsprechender Viskosität ein gutes Fließverhalten auf den Oberflächen der Wärmetauscherplatten.

Unsere hochpräzisen Dosieranlagen ermöglichen ein konstantes Höhen-Breiten-Verhältnis der Materialraupe und den nahtlos abschließenden Konturverlauf trotz mehrfacher Kopplungsstellen. Dadurch lassen sich die einzelnen Platten des Wärmetauschers sehr gut plan übereinander montieren.

 


Misch- und Dosieranlage DM S02 mit 3-Achs-Linearroboter für das Abdichten von Plattenwärmetauschern

 

Flexibel und vollautomatisch –
ganz nach Ihren Anforderungen

Die hier abgebildete Referenzkonfiguration für das Abdichten von Plattenwärmetauschern besteht aus der Misch- und Dosieranlage DM 502 mit einem 3-Achs-Linearroboter und dem Wechseltisch WT 2-LEVEL. Die Teilebearbeitung erfolgt auf den in zwei Ebenen übereinander liegenden Aufnahmeplatten im kontinuierlichen Pendelbetrieb.

Alternativ hierzu können wir den Wechseltisch WT 1-LEVEL mit zwei Aufnahmeplatten in einer Ebene anbieten.

Der eingesetzte hochdynamische 3-Achs-Linearroboter LR-HD oder alternativ der hocheffiziente LR-HE plus sorgen für die wiederholgenaue Führung des Präzisionsmischkopfs MK 800 PRO über dem Bauteil.

Hierbei wird das eingesetzte Silikonelastomer mit hoher Dosiergenauigkeit gemäß der vorprogrammierten Dosierkontur auf die Oberfläche der Wärmetauscherplatte vollautomatisch aufgetragen.

Die präzise Dosierung des flüssig aufgetragenen Silikonelastomers ist entscheidend für die Planheit der an mehreren Stellen des Konturverlaufs nahtlos abschließenden Kopplungsstellen. Sie sind dadurch nahezu unsichtbar und erreichen mit dem gesamten Verlauf des Silikonelastomers ein einheitliches Höhen-Breiten-Verhältnis mit sehr geringen Toleranzen. Dies ist wichtig, denn die einzelnen Platten des Wärmetauschers müssen beim Zusammenbau Schicht für Schicht absolut plan aufeinander liegen bevor sie verpresst werden.

Die Nachfüllstationen sorgen für eine materialspezifische Auf- bereitung der eingesetzten Materialsysteme – ohne Kontaminierung mit den abzufüllenden Produkten. Die optionale Ausstattung mit einer automatischen Hebevorrichtung bietet mehr Bedienkomfort und höhere Arbeits- und Anlagensicherheit. Darüber hinaus sorgen Rührwerke für das Aufrühren und damit eine homogene Konsistenz der Materialien vor Inbetriebnahme.

Durch die Nachfüllstationen der modular aufgebauten DM 502 Anlagenperipherie wird eine kontinuierliche Materialversorgung in die Materialdruckbehälter für vollautomatische Fertigungsprozesse sichergestellt. Kapazitive Sensoren an den Materialdruckbehältern überwachen den Füllstand und regeln die Nachfüllung. So wird bei einem Materialwechsel der Produktionsprozess nicht unterbrochen.

.