Verpackungen nach innen und außen abdichten – Falltest bestanden!

Ob aus Schwarzblech, Weißblech, Stahl, Kunststoff oder Fibre - die Anforderungen an moderne Verpackungen sind so vielfältig wie deren Füllgüter. Das Gleiche gilt auch für die Anforderungen an die jeweiligen Dichtungen. Ob mit einer Zulassung für die Lebensmittelindustrie oder mit UN-Zulassung für technische Inhaltsstoffe.

Die Verpackungsbranche vertraut schon seit Jahren auf die hervorragenden Eigenschaften von FERMAPOR®.

Die Dichtungsschaumsysteme FERMAPOR® K31 für das Abdichten von Verpackungsdeckeln bieten perfekten Schutz gegen Auslaufen oder Kontaminierung, auch bei Stürzen, Stößen und Vibrationen.

Die einkomponentigen PVC-Systeme FERMAPOR® DD980 besitzen eine hohe Resistenz gegenüber vielen Chemikalien, wie z.B. Lösungs-, Kühl- und Reinigungsmittel, Alkohole, Benzin, Salz- und Salpetersäure und Ammoniakgase. Zudem zeichnen sie sich durch eine minimale Wasseraufnahme im nicht komprimierten Zustand von < 1% aus.

 

Geeignete Dichtungen für Lebensmittelkontakt

 

 

Die Weichschaumdichtungen FERMAPOR® K31 für Lebensmittelverpackungen entsprechen den Anforderungen der deutschen und europäischen Lebensmittelaufsichtbehörden.

Der Polyurethanschaum FERMAPOR® K31 mit FDA-Konformität ist als Deckeldichtung für Lebensmittelverpackungen aus Kunststoff geeignet. Er erfüllt die strengen Vorgaben der US-amerikanischen „Food and Drug Administration“ (FDA) und der EU-Verordnung Nr. 10/2011.

Die FDA-konforme Schaumdichtung dichtet die Deckel von Kunststoffbehältern nahtlos ab, die für wässrige, saure, alkoholische, fetthaltige und trockene Lebensmittelrohstoffe verwendet werden, sowie für kalt oder heiß abgefüllte oder pasteurisierte Milch oder Milchprodukte.