Steuern und Überwachen

 

Die in der Dosiermaschine DM 502 und im Mischkopf MK 825 PRO verbauten Sensoren messen ein breites Spektrum an Daten für die lückenlose Überwachung und Einhaltung kritischer Prozessparameter wie z. B. Temperatur, Grad der Luftbeladung, sensorüberwachte Axialposition der Rührerwelle, automatische Steuerung der DVS 3-Hubverstellung sowie sensor-überwachte Nadelpositionierung des Dosierventils.

Damit steht dem Maschinenbediener eine umfassende Datenbasis über den gesamten FIP-Auftragsprozess zur Verfügung.
Sie ermöglicht eine schnelle und präzise Datenanalyse für eine optimierte Prozessauswertung und -steuerung sowie eine vorausschauende Überwachung der Materialauftragsprozesse und eine vorbeugende Wartung von Verschleißteilen.

Schaltschrank: Die erweiterbare, zukunftsfähige Steuerungszentrale

Skalierbare, hochwertige und langlebige Steuerungskomponenten namhafter Hersteller sind geschützt in einem hochwertigen Markenschaltschrank verbaut. Im Inneren bietet der Schaltschrank genügend Platz für zukünftige Erweiterungen. Das einfach zu handhabende spezielle Montagestecksystem ermöglicht die Aufnahme weiterer Steuerungskomponenten. Das sorgt für eine hohe Flexibilität, falls zukünftig Änderungen vorgenommen werden müssen.

Mehr über den Schaltschrank

Mobilpanel und Bedienpanel

Die Misch- und Dosieranlagen der Baureihe DM 50x sind so konzipiert, dass Sie als Bediener die unterschiedlichsten Aufgabenstellungen einfach und sicher erfüllen können. Zur Bedienung der Dosiermaschine stehen das multifunktionale Mobilpanel MP 2 (WXGA TFT) mit Touchscreen in 10,1 Zoll oder optional das neue auf 21,5 Zoll vergrößerte Multitouch- Bedienpanel CONTROL 3 zur Auswahl. 

Mehr zu den Beidenpanels