Maßgeschneiderte Lösungen für das Abdichten von Panelfilterrahmen

 

Unterschiedlich weiche Polyurethandichtungsschäume für geringe Schließkräfte und den Ausgleich von Bauteiltoleranzen

Die hier vorgestellten Referenzmaterialien sind bei führenden Herstellern von Luftfiltern für die Abdichtung von Panelfilterrahmen bereits jahrelang bewährt im Einsatz. Die 2-Komponenten Polyurethandichtungsschäume der FERMAPOR K31 Produktfamilie stehen Ihnen hierfür in unterschiedlichen Viskositäten von flüssig für die Rahmennut bis thixotrop für ebene oder dreidimensionale Auftragsflächen zur Verfügung.

Die thixotropen Dichtungsschäume sind in einer weichen und auch etwas härteren Ausführung lieferbar.

Alternativ können wir unsere Materialsysteme auch an Ihre Bauteilanforderung und Spezifikation anpassen. Einflussfaktoren sind dabei z. B. die Topfzeit bis zum Beginn des Aufschäumens und die Aushärtezeit wie auch die Viskosität, Härte und Haftungseigenschaft.

Dank gemischtzelliger Schaumstruktur sind die Schließkräfte der Schaumdichtung beim Verbauen der Panelfilter gering.

 

Maßgeschneiderte Dichtungslösung für Panelfilter

 

Beim Einbau des Luftfilters in die Klimaanlage sorgt z. B. das Nut- / Federprinzip für die feste Verbindung des Filterrahmens mit Schaumdichtung zu dem Gegenstück am Filtersitz.

Die Schaumdichtung gleicht beim Abdichten Bauteiltoleranzen aus und verhindert so, dass die von außen angesaugte Luft durch mögliche Leckagen ungefiltert am Filter vorbeiströmt.

 

Wiederholter Ein- und Ausbau von Luftfiltern bei gleichbleibender Dichtwirkung der Schaumdichtung

Das sehr gute Rückstellverhalten der FERMAPOR K31 Polyurethanschaumdichtungen ermöglicht einen wiederholten Ein- und Ausbau der Luftfilter von Klimaanlagen zu Wartungszwecken ohne Reduktion oder gar Verlust der Dichtwirkung (geprüft nach DIN EN ISO 1856).

Das Video zeigt die Polyurethan Schaumdichtung FERMAPOR K31 im Querschnitt - zuerst im unverpressten Zustand, dann zu 50 % verpresst, damit ist die Dichtfunktion der Abdichtung gegeben.

Das Video zeigt die Polyurethan Schaumdichtung FERMAPOR K31 im Querschnitt in einer Nut - zurst im unverpressten Zustand, dann zu ca. 50 % verpresst, damit ist die Dichtfunktion der Abdichtung gegeben und das Bauteil dicht.

Querschnitt Polyurethanschaumraupe
unverpresst (ohne Nut) 

 

Querschnitt Polyurethanschaumraupe
in Nut zu ca. 50 % verpresst

 

 

 

Die verschiedenen Reaktionsphasen des Dichtungsschaums in der zeitlichen Abfolge

 

Referenzmaterial

    thixotrop
(in weicher Ausführung)
thixotrop
(in härterer Ausführung)
flüssig / weich
für Rahmennut
FERMAPOR K31   A-9025-7-VP A-5065-1-G-MX A-9808
FERMAPOR K31   B-N  B-N B-4
MV   4,5 : 1 5,5 : 1 4,5 : 1
Topfzeit   27 Sek. 39 Sek. 55 Sek.
Klebfreizeit   5 Min. 4 Min. 6 Min.
Mittelere Viskosität A-K   52.000 mPas 65.000 mPas 1.200 mPas
Dichte Schaum   0,18 g/cm³ 0,24 g/cm³ 0,29 g/cm³
Härte (Shore 00)   35 48 26
Temperaturbeständigkeit   von -40 bis + 80 °C von -40 bis + 80 °C von -40 bis + 80 °C

Zusätzlich zu den Referenzprodukten entwickeln wir Materialsysteme entsprechend Ihren individuellen Anforderungen. Zu den Einflussfaktoren gehören die Topfzeit bis zum Beginn der Schaumbildung, die Aushärtezeit sowie die Viskosität, die Härte und die Haftungseigenschaften.
 


Misch- und Dosieranlage DM 502 mit 3-Achs-Linearroboter für das Abdichten von Panelfilterrahmen mit Dichtungsschaum oder Geldichtung

 

Flexibel und vollautomatisch – ganz nach Ihren Anforderungen

Bei der abgebildeten Referenzkonfiguration der Misch- und Dosieranlage DM 502 werden die Filterrahmen auf einem Transferband unter dem 3-Achs-Linearroboter hindurch zur Dosierstation geführt.

Der hochdynamische 3-Achs-Linearroboter LR-HD oder optional der hocheffiziente LR-HE-plus übernimmt die CNC-gesteuerte Bewegung des Präzisionsmischkopfs konturgenau über dem Bauteil.

Alternativ hierzu kann die DM 502 auch als Schiebetischanlage mit dem Linear- roboter LR-HD und Wechseltisch WT 1-LEVEL eingesetzt werden.

Der Präzisionsmischkopf MK 800 PRO der DM 502 trägt den Polyurethandichtungsschaum im FIPFG-Verfahren mit hoher Dosier- und Wiederholgenauigkeit vollautomatisch auf die Rahmenkontur auf.

Bei einer Rahmennut wird die flüssige Version FERMAPOR K31-A-9808 eingesetzt, für Filterrahmen ohne Nut sind es die thixotropen Dichtungsschäume FERMAPOR K 31-A-9025-7-VP (weiche Ausführung) oder FERMAPOR K 31-A-5065-1-G-MX (etwas härtere Ausführung).

Für ein umfangreiches Filterproduktportfolio kann alternativ auch die Dosieranlage DM 503, ausgelegt für drei Komponenten, eingesetzt werden, um mit derselben Dosieranlage Panelfilter mit einer Dichtung auf einer ebenen Oberfläche, wie auch Panelfilter mit einer Nutkonstruktion mit zwei unterschiedlichen Dichtungssystemen zu produzieren.

Das applizierte Material schäumt um das mehrfache seines Volumens auf und bildet bei Raumtemperatur eine elastische Weichschaumdichtung in der gewünschten Schaumhärte. Nach dem Dosierumlauf schließt die fast unsichtbare Kopplungsstelle der Schaumdichtung nahtlos ab. Sie erreicht eine gleichbleibend hohe Dichtigkeit durch gleichmäßige Kompression über die gesamte Kontur des Panelfilterrahmens.

Entscheidend für eine geringe Wasseraufnahme der Schaumdichtung im Einbauzustand ist die feinzellige Schaumstruktur und der Grad der Verpressung.

Die ausfallsichere Misch- und Dosiermaschine DM 502 lässt sich ohne großen Schulungsaufwand einfach und intuitiv bedienen. Die Dosier- und Prozessdaten werden aufgezeichnet und sind so für den Maschinenbediener über das CONTROL 2 Bedienpanel nachvollziehbar und auswertbar.

 

Alternative Maschinenkonfiguration: DM 502 mit MK 800 PRO mit Linearroboter LR-HD und Wechseltisch WT 1-LEVEL