Motorraumabdichtung – Dichtungen für extreme Bedingungen.

Im Automobil ist der Verbrennungsmotor immer noch die wichtigste und häufigste Antriebsquelle für Automobile. Er verbrennt ein Kraftstoff-Luft-Gemisch und wandelt so chemische Energie über thermische Energie (Wärme) und potentielle Energie (Druck) in mechanische Energie (Drehmoment) um.

Es zeichnet sich jedoch ab, dass alternative Antriebe immer mehr an Bedeutung hinzugewinnen. Dazu gehören insbesondere Elektromotoren oder Hybridantriebe, bei denen ein E-Motor mit einem Verbrennungsmotor kombiniert wird.

Aber unabhängig von der Art des Motors werden vor allem die folgenden Anforderungen an heutige und zukünftige Motorengenerationen gestellt:

  • Hoher Wirkungsgrad (optimales Verhältnis der Nutzleistung zur zugeführten Leistung)
  • Geringer Verbrauch
  • Sehr niedriger oder kein Schadstoffausstoß
  • Hohe Lebensdauer und Betriebssicherheit

Sonderhoff Dichtungen schützen die sensiblen Teile im Motorraum

 

Damit die einwandfreie Leistung des Motors auch unter Dauerbelastung gewährleistet wird, müssen viele Teile im Motorraum vor den extremen Bedingungen, die dort vorherrschen, geschützt werden. Seien es Zahnriemengehäuse, Luftfiltergehäuse, Motorraumtrennungen, Stirnwandteile zur Schallisolierung oder weitere Motorraumteile.

Dabei sind es vor allem Temperatur, Spritzwasser, Öl- und Schmierstoffe, die ein reibungsloses Funktionieren mechanischer und sensibler elektronischer Bauteile beeinträchtigen können.

Für den Motorraum kommen daher vor allem Silikonschaumdichtungen FERMASIL® von Sonderhoff in Betracht. Sie sind perfekt geeignet für hohe Einsatztemperaturen sowie für den Kontakt mit Kraftstoff, Öl, Kühlmedien und Bremsflüssigkeit. Sie besitzen eine hohe Chemikalienbeständigkeit.