Komplettlösungen für die E-Mobilität 

 

Mit dem breiten Spektrum an Technologien und Know-how ist Henkel Partner der Wahl für Komplettlösungen in der Automobilindustrie und insbesondere für Elektrofahrzeuge.

Wir schützen die Batteriepakete in Elektroautos mit unseren Produkten für leitfähige Beschichtungen und thermisches Grenzflächenmaterial sowie Montageklebstoffen und Flüssigdichtungen.

Die im Autounterboden verbauten Batteriegehäuse werden mit den Raumtemperatur-vernetzenden 2-Komponenten Polyurethanschäumen aus der SONDERHOFF FERMAPOR K31 Produktfamilie nahtlos abgedichtet. Sie sichern die E-Batterien gegen Feuchtigkeit, Korrosion und Staub. Außerdem dämpfen sie Vibrationen und sind, abhängig von den Polyurethaneigenschaften, temperatur- und chemikalienbeständig. Der Schutz vor diesen Einflussfaktoren hilft, die Langlebigkeit der E-Batterien zu verbessern.

 

Batteriegehäuse dichten, kleben und vergießen aus einer Hand


Tatsächlich erfordert die Optimierung der Konstruktion der Fahrzeuge mit elektrischem Antrieb eine Kombination aus hervorragender Werkstoff- und Ingenieurskompetenz. Wir bieten mit den SONDERHOFF SYSTEM SOLUTIONS (S3) von Materialsystemen über Misch- und Dosieranlagen bis zur Lohnfertigung den Kunden alles aus einer Hand.

Dabei unterstützten wir mit anwendungstechnischer Beratung von der Konstruktionsphase der Bauteile bis zum vollautomatischen Materialauftrag mit der Formed-In-Place-(Foam-Gasket-) Technologie. Als Prozessexperte bieten wir den OEMs und Zulieferern eine maßgeschneiderte Beratung für die Automatisierungs- und Anwendungstechnik.

Alternativ können wir mit dem SONDERHOFF Lohnfertigungsservice die Abdichtung, Verklebung oder den Verguss von Bauteilen direkt übernehmen, von der Bemusterung von Prototypen und Kleinserien bis hin zur Großserienproduktion.
 

 

Die kundenspezifischen Lösungen reichen von Schaumstoffdichtungen auf der Basis von Polyurethan oder Silikon sowie Systemen zum Kleben und Vergießen bis hin zu Misch- und Dosiersystemen für den automatisierten Materialauftrag auf Industriekomponenten.

Die Gehäuse für E-Batterien aus Aluminiumdruckguss, verbaut im Unterboden von E-Autos, werden mit der FIPFG-Technologie effizient, präzise und sicher abgedichtet. Der CNC-geführte Mischkopf der SONDERHOFF Misch- und Dosiermaschine fährt dazu die Gehäusegeometrie ab und trägt den 2-Komponenten Polyurethan Dichtungsschaum SONDERHOFF FERMAPOR K31 konturgenau auf. Nach dem Aufschäumen um das mehrfache seines Volumens entsteht eine Schaumdichtung, die bei Raumtemperatur aushärtet.

Mit Verschrauben der Batteriegehäuseabdeckung wird die elastische Zellstruktur der Dichtung komprimiert. Und das Gehäuse ist abgedichtet. Die sehr gute Rückstellfähigkeit der Schaumdichtung erlaubt zu Wartungszwecken ein wiederholtes Öffnen und Wiederschließen des Gehäuses, ohne dass die Dichtwirkung nachlässt. Das Gehäuse ist dicht und die Batterien sind gegen Spritzwasser und Witterungseinflüsse geschützt.