FERMADUR

Die vielseitige Chemie für elektronische Baugruppen, Filteranwendungen und mehr...

FERMADUR® ist der Markenname für die 2-Komponenten Polyurethansysteme von Sonderhoff Chemicals für die Herstellung von harten bis gelartigen Vergussprodukten.

Sie werden mit Hilfe von Misch- und Dosieranlagen und der FIP(Formed In-Place)-Dosiertechnologie direkt auf oder in das Bauteil eingebracht und reagieren dort aus.

Chemische Vermischung

Die FERMADUR® Vergusssysteme bestehen aus einem Basis-Harz (A-Komponente) und einem Härter (B-Komponente), die in einem vorgegebenen Mischungsverhältnis miteinander vermischt werden. Dabei bildet sich nach wenigen Minuten eine blasenfreie Vergussmasse aus.

Viele technische Anwendungen in verschiedenen Branchen erfordern einen Schutz von elektronischen Bauteilen und Elektronikkomponenten gegen Umwelteinflüsse, elektrische oder mechanische Störungen und vor Manipulation.

Sonderhoff kann auf die Erfahrung von mehr als 500 FERMADUR®-Rezepturen zurückgreifen, sie erfüllen die von der Industrie geforderten hohen Dichtigkeitsanforderungen, wie mechanische Stabilität, Temperatur-, Alterungs- und Witterungsbeständigkeit.

Ihre Produktqualität ist uns wichtig – wir beraten Sie gerne dabei!

PHYSIKALISCHE UND CHEMISCHE EIGENSCHAFTEN*
Eigenschaft FERMADUR
Aussehen schwarz oder grau, sonstige Farben auf Anfrage (auch transparent)
Härte über den gesamten Shore A-Bereich bis 80 Shore D auch gelartig
Dichte von 0,8 g/cm³ bis 1,7 g/cm³
Reaktionszeit  von 60 Sek. bis 180 Min. einstellbar
Brandschutzausrüstung Flammschutz bis UL-94 V-0 auch bei 2 mm Schichtdicke möglich
sonstige Eigenschaften z. B. transparent, lichtecht, mit guter Wärmeleitfähigkeit, für Rotationsguss einsetzbar, elektrisch  ableitend, hydrophobiert, auch als syntaktischer Schaum, mit mehrstufigem Fließverhalten, mirobizid ausgerüstet, abriebfest, haftungsverstärkt

Vergusssysteme unter schwierigen Einsatzbedingungen


Die FERMADUR® Vergusssysteme sind mit unterschiedlichen Eigenschaften auch für den Einsatz unter sehr schwierigen Umgebungsbedingungen erhältlich, von der Außen- oder Unterwasseranwendung über mit Flammschutz für Beleuchtungen in Tunneln oder mit ATEX-Schutz in explosionsgefährdeten Bereichen bis hin zu optischem Verguss, z.B. mit guter Wärmeleitfähigkeit für hohe Temperaturen bei leistungsstarker LED-Lichttechnik.


Schwimmbadbeleuchtung

Abhängig von der Gesamtkonstruktion Bauteil und Verguss werden mit den Vergusssystemen FERMADUR® Dichtigkeitsklassen bis IP68 erreicht, so dass, z. B. Schwimmbadbeleuchtungen, möglich sind.

Tunnelbeleuchtung

Für Tunnelbeleuchtungen können die FERMADUR® Vergusssysteme flammhemmend eingestellt werden, so dass sie die Prüfung nach UL 94 V-0 bestehen.

EX-geschützte Beleuchtung

Für Ex-geschützte Beleuchtungselemente, z. B. für Notbeleuchtungen in explosionsgefährdeter Umgebung unter Tage, werden unsere FERMADUR® Vergusssysteme so formuliert, dass sie die ATEX-Systemprüfung nach der ATEX-Richtlinie 2016/34/EU bestehen.

Versiegeln von LEDs

Die transparenten polyurethanbasierten Vergussprodukte FERMADUR®, z.B. für das Versiegeln von LEDs, sind durch Einsatz aliphatischer Isocyanate vor Vergilbung durch UV-Strahlung geschützt und bis ca. 130°C temperaturstabil.

 

Breites Vergussspektrum deckt unterschiedliche Anforderungen ab

 

Die Funktion der Vergusssysteme FERMADUR® richtet sich nach der jeweiligen Anwendung und reicht von der Bauteilbeschichtung zum Schutz vor Umgebungseinflüssen über die Versiegelung von elektronischen Baugruppen bis hin zur Verklebung von Bauteilen wie z. B. von Filtersystemen im Haushalt oder in der Industrie.

Die Bauteilversiegelung mit FERMADUR® Verguss dient dem Schutz von Teilen gegen das Eindringen von Feuchtigkeit, Staub, Fremdkörpern, Wasser usw. Die chemischen Eigenschaften der Materialrezeptur lassen sich variieren, so dass eine optimale Anpassung der Vergussmasse an viele Aufgabenstellungen möglich ist.

Der Verguss FERMADUR® trägt außerdem zur Fixierung von Elektronikteilen untereinander bei sowie für den Berührungsschutz und zur elektrischen Isolation von Kabeln und Steckern. Verguss erhöht die mechanischen Stabilität und Spannungsfestigkeit der Elektronikteile sowie die Vibrations- und Schockfestigkeit.

Verguss mit FERMADUR® Produkten verhindert Ablösungen oder die Bildung von Spalten am Rand der Vergussmasse aufgrund starker Temperaturunterschiede oder Vibrationen, so dass Feuchtigkeit oder aggressive Medien nicht in das Bauteil eindringen und seine Funktionen nicht beeinträchtigen oder sogar zerstören können.

Die Vergusssysteme FERMADUR® können entsprechend den Einsatzbedingungen der Bauteile in ihrer Fließfähigkeit, Reaktivität, Härtegradierung und Farbe verschieden eingestellt werden.

FERMADUR®  Verguss verfügt über eine sehr hohe Reiß- und Biegefestigkeit, so dass Bauteilanwendungen auch unter extremen Umgebungsbedingungen effektiv geschützt werden.

FERMADUR® – Die große Anwendungsvielfalt

Die FERMADUR® Vergusssysteme bieten ein breites Spektrum an Eigenschaften für unterschiedliche Anwendungen und Anforderungen, von Verguss für Beleuchtungen und empfindlichen Elektronikbauteilen, über die Verklebung von Filterpaketen und Sichtfenstern in Schaltschränken bis hin zur Beschichtung von Förderbändern und transparenten Bauteiloberflächen.

FERMADUR®
A-Komponente
Anwendung*Viskosität
mPas
Härte
Shore 00
Raumgewicht
g/cm3
weitere Eigenschaften*
A-610Verguss von empfindlichen Elektronikbauteile,
Platinen und Sensoren
ca. 2.000gelartig
- A40
1,20Konsistenz über das Mischungsverhältnis einstellbar, weich und reißfest
A-113Verguss von Geräte- und Verbindungssteckernca. 1.000A45-A551,15flexibel, sehr gut nivellierend, schwund- und spannungsarm
A-606Spezialverguss für Elektronikbauteileca. 1.200A45-A601,20flexibel, mechanisch besonders stabil, Zugfestigkeit ca. 7 MPa, Bruchdehnung ca. 350 %
A-134Verguss von Sensoren, Leiterplatten, Elektroschaltern und Messfühlernca. 1.800A60-A751,35flexibeles Standardsystem für Elektronik im Automobilbereich,
bei versch. OEM´s gelistet, gute Haftung
A-125Verguss von Steckernca. 1.500A60-A751,20flexibele Vergussmasse, schwund- und spannungsarm
A-203Verguss von Transistorenca. 1.200A60-A801,20flexibel, für empfindliche Elektronikanwendungen,
schwund- und spannungsarm
A-680 UL2Verguss von Sensoren und Leiterplattenca. 7.000A60-A801,60entspricht UL94 V-0 Listung bei 2mm, elastisch
A-680 UL1UL94 Verguss für Messwandlerca. 6.000D80-D851,60UL94 V-0 Listung bei 1,5mm, hart, gute Wärmeleitfähigkeit
A-117Verguss von Transformatoren, Spannungswandlern,
Kondensatoren, Steuergeräten
ca. 23.000D60-D901,70hart, Wärmeleitfähigkeit 0,9 W/mK, entspricht UL94 V-O bei 3mm
A-111Verguss von Sensoren oder Platinenca. 300gelartig
- A60
1,25transparent, weich bis gelartig, für sensibele Elektronikanwendungen
A-180Verguss von Leuchtdiodenca. 500A60-A801,25transparent, UV-stabil, zäh-hart, temperaturstabil bis 165 °C, hohe Chemikalienresistenz
A-173Verguss von Kabel-ummantelungen oder Formteilen zur Kabeldurchführungca. 1.000A500,80leicht schäumend, flexibel, hohe Längswasserdichtigkeit
erreichbar
A-120Verklebung von Scheiben in Schaltschränkenca. 200.000D25-D401,30zäh-hart, gute Haftung auf div. Substraten, hohe mech. Festigkeit, als Kleber einsetzbar, hoch thixotrop
A-187Rotationsguss für Druckhülsenca. 120.000D50-D650,70harter Leichtverguß, syntaktischer Schaum mit geringer Dichte, abtropfsicher
A-172-2-CONRotationsguss für Druckhülsenca. 250.000D801,40abtropfsicher, hohe Festigkeit und Chemikalienbeständigkeit,
elektrisch ableitfähiger Verguss
A-640Beschichtung von Förderbändernca. 23.000A70-A801,25flexibel, besonders abriebfest
A-196-4FVerguss von Filterendkappen und Verklebung von Filterpaketenca. 1.200D30-D401,20Mikrobizid, zäh-hart, gute Haftung auf div. Substraten, zweistufiges Fließverhalten vorhanden
*Die Beschreibung der möglichen Einsatzbereiche unserer Produkte sowie die technischen Angaben und Werte haben nur allgemeinen Charakter und bedeuten nicht, dass ein bestimmtes Produkt unter allen Bedingungen im jeweiligen Einsatzbereich verwendet werden kann. Insoweit ist der genannte Einsatzbereich keine verbindliche Leistungsbeschreibung bzw. Verwendungsbestimmung.
Aufgrund der vielfältigen Umgebungsvariablen und deren Einflüsse (z.B. Temperatur, Prüfkörper, Größe, Wechselwirkungen mit Substraten, Maschineneinflüsse u. ä.) müssen Sie als Kunde prüfen, ob das Produkt für Ihren konkreten Einsatzbereich geeignet ist. Hierbei sind wir gerne beratend behilflich.

Gute Gründe für den Einsatz von FERMADUR®

 

  • FERMADUR®-Systeme sind bestens geeignet zur Versiegelung von industriellen Bauteilen, da sowohl das Material als auch das FIPG-Verfahren für eine automatisierte Verarbeitung ausgelegt sind.
  • FERMADUR®-Systeme bilden nach der Reaktion eine vernetzte Struktur aus, die äußerst stabil ist gegen Umwelteinflüsse, wie Feuchtigkeit, Staub, mechanische Einflüsse oder Temperatur.
  • FERMADUR®-Systeme reagieren bei Raumtemperatur in ca. 1 – 180 Min., ein Ofen kann die Reaktionszeit extrem verkürzen, ist aber nicht notwendig.
  • FERMADUR®-Systeme erreichen meist sehr gute Haftungsanbindung zum Untergrund durch die chemische Reaktion der beiden Komponenten auf dem Trägermaterial.
  • FERMADUR®-Systeme besitzen ein hervorragendes Langzeitverhalten und zeichnen sich durch eine hohe Wärmeformbeständigkeit und einen extrem geringen Ausdehnungskoeffizienten aus.
  • Die Viskosität von FERMADUR®-Systemen kann von dünnflüssig bis hochpastös eingestellt werden.
  • FERMADUR®-Systeme sind auch in transparenter und lichtechter Einstellung erhältlich.
  • FERMADUR®-Syteme sind schwund- und spannungsarm, haben sehr gute dielektrische Eigenschaften und darüber hinaus eine gute Schlagzähigkeit.
  • FERMADUR®-Systeme werden mit 2K-Dosieranlagen verarbeitet und können jederzeit flexibel und schnell auf andere abzudichtende Bauteile umgestellt werden. So sind selbst kleine Produktserien rentabel zu verarbeiten.