Schaltschränke und Elektronikgehäuse flammgeschützt abdichten und verkleben.

Heute laufen die Lebensadern der hochautomatisierten Industrieproduktion in den Schaltschränken für die Elektroverteilung und für die Steuerungs- und Sicherheitstechnik der Fertigungsanlagen zusammen.

Die sensible Elektronik hierfür wird vom Schaltschrankkorpus bestmöglich gegen Störungen und mechanische Beschädigungen geschützt. Aber der Schaltschrank muss auch dicht sein, – Feuchtigkeit, Staub und sonstige Witterungseinflüsse müssen draußen bleiben! Das ist besonders entscheidend für den Außeneinsatz.

Dafür sorgt die nahtlos geschäumte Polyurethan-Schaumdichtung FERMAPOR® K31  gemäß der Schaltanlagennorm DIN EN 61439. So werden durch Korrosion verursachte Störungen der Elektronik und daraus resultierende Produktionsausfälle vermieden, die immer mit hohen Kosten verbunden sind.

Sonderhoff erfüllt verschiedenste Anforderungen und Normen

Bei der sicheren und wirtschaftlichen Abdichtung von Schaltschränken sind heute verschiedene Anforderungen und Normen (z.B. DIN EN 61439) zu berücksichtigen, die von den Sonderhoff Schaumdichtungssystemen erfüllt werden.

  • Eignung für Innen- oder Außeneinsatz
  • Hohe Dichtigkeiten nach den Prüfklassifizierungen NEMA für Nordamerika oder den IP-Klassen (Eindringschutz) in Europa
  • Geringe Verbau- und Klebfreizeiten
  • Hoher Flammschutz gemäß Brandschutznorm UL 94 HF-1
  • EMV-Verträglichkeit
  • Antimikrobieller Schutz gegen Schimmel und Pilzbefall
  • Gutes Rückstellverhalten der Schaumdichtungen

Ihre Lösung: Schaumdichtungs- und Klebesysteme von Sonderhoff

Die moderne Schaumdichtungssysteme von Sonderhoff wie FERMAPOR® K31 auf Polyurethan-Basis und FERMASIL® auf der Basis von Silikon tragen diesen Aspekten in hohem Maße Rechnung, sie dichten die Seitenteile und die Rückwand sowie die Türen von Schaltschränken perfekt ab. So haben unsere Schaumdichtungen auch ein gutes Haftungsverhalten auf den für Schaltschränke und Elektronikverteiler üblichen Pulverlackbeschichtungen. Nach Vorbehandlung mittels Primer oder thermischer Verfahren ist eine Haftung auch auf Edelstahl, SMC oder Kunststoffen wie PC oder ABS möglich.

Neben der Abdichtung von Schaltschränken mit nahtloser Polyurethan-Schaumdichtung FERMAPOR® K31 wird auch das Kleben als Fertigungsprozess im Schaltschrankbau immer wichtiger, zum Beispiel das Verkleben von Sichtglasscheiben in Schaltschranktüren mit Pulverlackbeschichtung. Dafür steht das Polyurethan basierte Klebstoffsystem FERMAGLUE® zur Verfügung.