Damit nur durchkommt, was durchkommen soll.

Filter werden vielfältig eingesetzt, sowohl in Autos, Haushalten, Laboratorien, Operations- und Reinräumen wie auch in der Industrie. Ob als Staubsaugerfilter im Haushalt, als Luftfilter zum Ansaugen von Frischluft im Auto oder Filter zur Reinigung der Luft in Raumlufttechnischen Anlagen in Bürogebäuden oder Industrieproduktionen.

Immer spielt bei Filtern die Qualität eine wichtige Rolle. Das Prinzip jedoch ist bei allen Filtern gleich: Von der einen Seite strömt verunreinigte Luft ein und auf der anderen Seite strömt sie gefiltert wieder heraus. In welcher Qualität ist eine Frage des Anspruchs.

Grobstaubfilter scheiden Partikel mit einer Größe > 10 μm ab, Insekten, Textilfaser, Haare, Sand, Pollen, Sporen, Zementstaub. Schwebstofffilter (HEPA = High Efficiency Particulate Air Filter) vermögen auch Partikel mit einer Größe < 1 μm aus der Luft abzuscheiden, Feinstaubpartikel, Aerosole, Bakterien, Viren, Metalloxidrauch, Öldunst, Ruß sowie radioaktive Schwebstoffe.

Damit die Filter auch halten, was sie versprechen, müssen sie gut verklebt sein und eine perfekte Abdichtung gewährleisten. Die für die Filterherstellung eingesetzten Filtermedien werden zu Filterschläuchen, Filtertaschen, Filterpatronen, Filterlamellen und Filterkassetten konfektioniert. Diese werden an den Nähten entweder zusammengenäht, -geschweißt, verklebt oder vergossen.

Mit den Materialsystemen zum Abdichten, Verkleben und Vergießen von Filtern steht Sonderhoff den führenden Herstellern von Filtersystemen zur Seite. Sie werden eingesetzt für die Herstellung von klassischen Staubsaugerfiltern bis hin zu Filterrahmen für Reinraumqualität in Produktionshallen.

Breites Eigenschaftsspektrum von Sonderhoff

Die Polyurethan basierten FERMADUR® Vergussmassen werden zum Verkleben und Dichten der Filterpakete eingesetzt.

Die Rahmen von Filtern mit hoher Feinstaubklasse PM1 (Partikelabscheidung < 1µ) werden mit Vergussgel FERMADUR® abgedichtet, so dass kleinste Partikel an der Grenzfläche zwischen Filter und Rahmen nicht durchdringen.

Mit den Schaumdichtungen FERMAPOR® K31 auf Polyurethanbasis werden Filterrahmen für niedrige bis mittlere Filterklassen abgedichtet. Eine Ausstattung der Schaumdichtungen mit anti-fungizider Produkteigenschaft ist optional möglich. Oder Polyurethanschaum wird zum Beschäumen von Filterendkappen benutzt.

Die FERMAPOR® K31 Schaumdichtungssysteme und FERMADUR® Vergussmassen können für den Einsatz in raumlufttechnischen Anlagen zusätzlich mit einer antibakteriellen Funktion ausgestattet werden. Sie schützen die Kunststoffoberflächen der klimatechnischen Bauteile zur Luftverteilung effizient gegen einen Befall mit allergenen Mikroorganismen.

Temperaturbeständige Silikonschäume der Produktsysteme FERMASIL® sind für das Abdichten von Luftfiltern im Motorraum bei hohen Temperaturen im Einsatz.